Unser Angebot

  • Personen- und Kontodokumente
  • Virtuelle Unterschriftskarte (Unterschriftprobe)
  • Kreditakten
  • Personalakten
  • Rechnungsbuch
  • Posteingangslösung: Digitale Drehscheibe
  • Systemnutzung vDigi

Neu: Digitale Drehscheibe

Klare Zielsetzung für die Sparkassen aus dem Projekt Betriebsstrategie der Zukunft

  • Erreichen des Ambitionsniveaus durch Optimierung und Erhöhung von Effizienzen in den Prozessen der Marktfolge
  • Reduzierung/ Wegfall von Medienbrüchen
  • Ersatz von („mechanischen“) manuellen Tätigkeiten durch Automatisierung
  • End-to-End-Betrachtung eines Auftrags vom Eingang bis zum Verarbeitungsschritt
  • Reduzierung der Transportaufwände von papierhaften Aufträgen
  • Frühe Digitalisierung als Voraussetzung für

           -   eine schnelle Auftragsbearbeitung

           -   Automation

           -   Industrialisierung

  • Steigerung der Nutzung digitaler Kommunikationswege und Medien
  • Reduzierung der Archivierung in persönlichen E-Mail-Postfächern
Schaubild_Digitale_Drehscheibe.png

 

Eckpunkte des Leistungsprogramms sowie Rahmenbedingungen:  

  • Breite Einsatzmöglichkeit
    Einsatz der Digitalen Drehscheibe für alle Dokumententypen (personenbezogene Dokumente, bankfachliche Dokumente) in verschiedenen Formaten (Papier, Mail, Datei etc.) über alle Kanäle.
  • Nutzung unabhängig vom Outsourcing
    Bereitstellung der Technik durch die DSGF für die Sparkassen ohne die Voraussetzung einer Auslagerung.
  • Nutzungsabhängiges Preismodell
    Abrechnung nach Anzahl der eingelesenen Dokumente. Amortisation deutlich unter 12 Monaten.
  • Geringer Aufwand Einrichtung
    „Plug-and-play-Ansatz“: geringer Aufwand seitens der Sparkasse bei der Einrichtung.
  • Keine weiteren Voraussetzungen
    Keine besonderen technischen oder prozessualen Voraussetzungen zum Einsatz der Digitalen Drehscheibe vorhanden.

Digitale Drehscheibe = schneller Effizienzgewinn + essentieller Bestandteil der Digitalisierungsstrategie ihrer Sparkasse 

Ihr Mehrwert

Das Geschäftsfeld Digitalisierung wurde in der DSGF während der letzten Jahre kontinuierlich vergrößert und technisch weiter ausgebaut. In 2018 hat die DSGF für 233 Mandanten 145 Mio. Seiten digitalisiert und nimmt damit in der Sparkassen-Finanzgruppe eine Spitzenposition ein.

Wir verfolgen dabei konsequent die Strategie der frühen Digitalisierung. Frühes Digitalisieren bedeutet zum frühstmöglichen Zeitpunkt den medialen Wechsel vom Papier zur digitalen Information zu vollziehen.

Die konsequente Digitalisierung führt zu schnelleren und preiswerteren Prozessen und macht Wissen standortunabhängig für alle Mitarbeiter gleichzeitig zugänglich und nutzbar. Davon profitieren auch Ihre Kunden, mit denen Sie über verschiedene Kanäle kommunizieren.

Unser Dienstleistungsspektrum reicht von der Systemnutzung bis zum Volloutsourcing. Damit bieten wir Ihnen modular die vollumfängliche Digitalisierung aller Dokumente an und schaffen die Grundlage effizienter imagegestützter Prozesse. 

Aus unserem Leistungsangebot ergeben sich folgende Mehrwerte für unsere Kunden:

Mehr Qualität

Unsere ausgereifte und zukunftsweisende Erfassungssoftware bietet folgende Mehrwerte:

  • Leerseitenerkennung
  • Automatisierte Erkennung von Seitentypen
  • Automatische farbliche Kennzeichnung
  • PDF-Erstellung
  • Komprimierung
  • Trainierte Anreicherung mit Metadaten, um Aufträge zu klassifizieren
  • Mulitindexierung
  • Konstant hohe Qualität durch DSGF-Expertenwissen

Mehr Sicherheit

  • Sichere Datenübertragung über OSPlus-Netzwerk (OSPN) der FI
  • Vollumfängliches Backup – auch für Arbeitsschritte, die im eigenem Haus verbleiben
  • Transparenz über die gesamte Prozesskette hinweg
  • Zentrale revisionssichere Ablage Ihrer Dokumente
  • Hoher Sicherheitsstandard durch automatische Umsetzung von Gesetzesänderungen
  • Dokumentenvernichtung erfolgt standardisiert nach DIN 32757 (Stufe 4)

Mehr Effizienz

  • Gleichzeitiger, standortunabhängiger Zugriff von mehreren Mitarbeitern auf ein Dokument
  • Keine Anschaffung eines eigenen Indizier- und Erfassungssystems erforderlich
  • Keine Folgeinvestitionen für Software-Updates notwendig
  • Entlastung Ihrer Mitarbeiter von aufwändigen Routinearbeiten
  • Kosteneinsparung bei Personal- und Betriebskosten