Reflektieren.Schärfen.Bewegen

Die Fachtagung DSGF-Impuls richtete sich gezielt an die Vorstände der Sparkassen, Landesbanken und Regionalverbände und bot ihnen eine eigene Plattform. Damit reagierte die DSGF auf die hohe Nachfrage zu ihren Beratungskonzepten und Dienstleistungen und schaffte ein Umfeld für neue Ideen, vielfältige Diskussionen und einen gezielten Austausch.

impuls2021.png

 

Wie der neue Zusatz im Namen andeutet, war die Fachtagung DSGF-Impuls digital keine Präsenzveranstaltung. Sie fand rein digital und online am 16. Juni 2021 statt.


Das Programm

agenda842.png

Video on Demand

Im Folgenden haben Sie als unsere geladenen Gäste die Möglichkeit, sich entweder die gesamte Veranstaltung noch einmal im Ganzen anzusehen, oder auch nur einzelne Themenblöcke, die für Sie interessant sind.

Viel Vergnügen!

Stream der gesamten Veranstaltung

Themenblock 1: Die DSGF, der Partner an der Seite der Sparkassen.

Themenblock 2: Die Sparkasse bestimmt das Tempo.

Themenblock 3: Die Sparkasse kann auf die Verbundpartner vertrauen.

Themenblock 4: Die Sparkasse behält die Zügel in der Hand.


Die Moderatorin

 

Saskia Naumann

Saskia Naumann steht seit mehr als 10 Jahren als Moderatorin vor der Kamera. RTL, ntv, Handelsblatt und Wirtschaftswoche gehören zu ihren wichtigsten Referenzen. Als Journalistin arbeitet sie für den WDR. Neben der Moderation ist nonverbale Kommunikation die zweite Leidenschaft der Frankfurterin. Sie ist mehrfach international zertifizierte Expertin für Körpersprache und Mikromimik.


Die Referenten (in alphabetischer Reihenfolge)

 

Matthias Benk

Matthias Benk ist seit 1. Mai 2010 Vorstandsmitglied der Sparkasse Nürnberg. Sein Verantwortungsbereich umfasst dabei Finanzen und Risikomanagement, Compliance und Geldwäsche, Organisation und IT, KreditConsult (Sanierungen), KreditMarktfolge und Dienstleistungen. Als Aufsichtsrat der DSGF, als Vorsitzender des Nutzerbeirates der DSGF und Mitglied des APA der Finanz Informatik begleitet er aktiv die Entwicklungen in den Themen Outsourcing und IT für die Sparkassenorganisation.

Der gebürtige Kieler und Diplom-Volkswirt kam über Stationen bei der Sparkasse Kiel (Leiter Organisation) und der Sparkasse Hannover (stellv. Vorstandsmitglied für Vertriebsmanagement, Organisation / IT und Geschäftsführer der Marktservices Nord) nach Nürnberg und ist damit seit nunmehr 30 Jahren für Sparkassen tätig.

 

Uwe Borges

Uwe Borges ist seit April 2020 Mitglied des Vorstandes der Sparkasse KölnBonn. Er verantwortet dort das Geschäft mit Firmenkunden und Institutionen. Der gebürtige Hagener war vor seinem Wechsel in den Vorstand der Mittelbrandenburgischen Sparkasse im Jahre 2015 sechs Jahre lang Gebietsfilialleiter der Commerzbank Hamburg und dort zuständig für Firmenkunden.

Seine Karriere als Banker hatte er 1993 als Trainee bei der Dresdner Bank nach einer abgeschlossenen Ausbildung zum Bankkaufmann begonnen. Zuvor schloss er sein Studium zum Diplom-Kaufmann an der Universität zu Köln ab. Uwe Borges ist Mitglied in den Lenkungsausschüssen „Vertrieb der Zukunft Firmenkunden“ und „Firmenkundenportal“ des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV). Er ist 57 Jahre alt, verheiratet und hat 2 Kinder.

 

Udo Buschmann

Udo Buschmann ist Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Köln und zuständig für die Firmen- und Immobilienkunden sowie Kommunen. Seit Beginn der Ausbildung ist er bei der Kreissparkasse Köln tätig, überwiegend im Firmenkundengeschäft sowie in der gewerblichen Immobilienfinanzierung.

Neben langjähriger nebenamtlicher Tätigkeit in der Start-up-Szene und in diversen Aufsichtsräten von kommunalen Wohnungsbaugesellschaften liegt sein Schwerpunkt in der regionalen Wirtschaftsförderung.

 

Dr. Johannes Bussmann

Dr. Johannes Bussmann ist Geschäftsführer bei PwC Strategy& GmbH in München. Seit mehr als 30 Jahren ist der Strategieberater für Banken, Versicherungen und deren Dienstleister. Seine Schwerpunkte sind Geschäftsstrategie, Organisation und Governance sowie Optimierung von Operations und IT. Aus einer Vielzahl strategischer Projekte hat er hat tiefe Kenntnisse der Sparkassen-Finanzgruppe und der Genossenschaftlichen FinanzGruppe.

Er kennt die Strukturen und Entscheidungswege der großen Verbünde in Deutschland und anderen europäischen Ländern. In den großen Verbünden hat er viele Pre- und Post-Merger-Projekte begleitet – für Banken, Versicherungen, Immobilienfinanzierer, insbesondere auch bei Dienstleistern für Operations und IT. Er hat langjährige Erfahrungen in der Neuausrichtung und Optimierung der Geschäftsmodelle und tiefe Kenntnisse von Back-Office Prozessen sowie der IT von Banken und Versicherungen.

 

Ralf Fleischer

Ralf Fleischer ist seit 2014 Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München. Der gebürtige Rheinländer besuchte nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Mülheim an der Ruhr den Sparkassenfachlehrgang an der Rheinischen Sparkassenakademie in Düsseldorf mit dem Abschluss zum Sparkassenbetriebswirt. In der Zeit von 1996 bis 1999 war er dort Abteilungsleiter der zentralen Firmenkundenbetreuung. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität-Gesamthochschule Hagen und schloss das Studium als Diplom-Kaufmann ab. 1999 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsmitglied bei der Sparkasse der Stadt Iserlohn berufen.

2001 wurde er Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Hilden, später auch Vorstandsvorsitzender der fusionierten Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert. Von 2006 bis 2013 war er Geschäftsführer des Rheinischen Sparkassenverbandes RSGV, bis er von dort nach München zu Bayerns größter Sparkasse wechselte. Seit 2018 ist Fleischer außerdem Landesobmann der bayerischen Sparkassen und fungiert dort als deren Sprecher.


Norbert Kauer

Norbert Kauer ist Bankkaufmann und Bankfachwirt. Erste Projektaufgaben bereits in der Ausbildung; früh war sein Interesse für die Optimierung des Betriebs und der Kosten geweckt. Als Filialorganisator in Strukturreformen und Rolloutaktivitäten einer Großbank eingebunden. Projektakquisitionen als Inhouse-Consultant mit Führungsverantwortung in Folge der Privatisierung und Fusion einer Privatbank schlossen sich an.

Seit 2002 in der Sparkassenberatung mit den Schwerpunkten Kosten, Organisation und Strukturen. Im BdZ-Projekt von 2017-2019 beim DSGV war er Teilprojektleiter für die Industrialisierung. Als Themenverantwortlicher der Sparkassen Consulting für die BdZ berät er Sparkassen bei der Optimierung des Verwaltungsaufwands von der Standortbestimmung bis hin zur personellen Restrukturierung.


Thomas Menke

Thomas Menke ist seit 2013 Vorstandsvorsitzender der Nord-Ostsee Sparkasse. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Dortmund führten seine beruflichen Stationen ihn von der KSK Göppingen über die Hohenzollerische Landesbank zur KSK Sigmaringen und als stellv. Vorstandsvorsitzender zur VR-Bank Westmünsterland in Coesfeld.

Von 2008 bis 2013 war er Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Tauberfranken. Als Überwachungsvorstand der Nospa verantwortet er die Marktfolgen sowie die Bereiche Vertriebsmanagement, Unternehmensentwicklung, Revision und Organisation/IT.

 

Dr. Peter Nettesheim

Dr. Peter Nettesheim arbeitet seit 2009 als Geschäftsführer der Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH und ist seit 2018 Vorsitzender der Geschäftsführung des Unternehmens.

Vor einer zwischenzeitlichen Tätigkeit bei der internationalen Beratungsgesellschaft BCG begleitete er als Leiter des Kreditrisikocontrollings bei der Landesbank Berlin die Einführung von Basel II sowie die Verkaufsprozesse von Berliner Bank und Landesbank Berlin.

Dr. Peter Nettesheim hat eine Ausbildung als Industriekaufmann, einen Abschluss als Diplom-Physiker und wurde in Mathematik promoviert.


Stefan Roesler

Stefan Roesler war nach seiner ersten beruflichen Station als Gesellschafter und Geschäftsführer des Berliner IT-Dienstleisters SARROS GmbH 2004 zu einem Vorgängerunternehmen der sparkasseneigenen Finanz Informatik (FI) gewechselt. Dort leitete der zweifache Familienvater zunächst die Abteilung Entwicklung und Integration SB-Systeme, um nach Stationen als Kompetenz Center-Leiter in den Feldern Stationärer Vertrieb und SB-Systeme 2008 den FI-Geschäftsbereich Vertriebsanwendungen und Verbundpartner zu übernehmen.

2010 erfolgte die Berufung zum Generalbevollmächtigten der Finanz Informatik, des zentralen IT-Dienstleisters der Sparkassen-Finanzgruppe. Dort verantwortete er das Geschäftsfeld Multikanalvertrieb. Zu diesem gehörten unter anderem der Mediale Vertrieb, Dienstleistungen im Bereich der Kunden-Selbstbedienung (SB) sowie Karten und Kartenbezahlverfahren. Im September 2015 wechselte er als Vorsitzender der Geschäftsführung des Sparkassen-Finanzportals zur DSV-Gruppe. Seit Januar 2017 ist Stefan Roesler Mitglied der Geschäftsführung der DSV-Gruppe.


Dirk Schaufelberger

Dirk Schaufelberger (52 Jahre, verheiratet) ist seit August 2019 Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Dortmund. Mitglied des Vorstandes war er bereits seit 2014. Vier Jahre später übernahm er den stellvertretenden Vorsitz. Zu seinen Verantwortlichkeiten als Vorsitzender des Vorstandes gehören unter anderem Personal, Revision, Organisation und Betrieb, Betriebswirtschaft und Marktfolge.

Der gebürtige Rheinländer absolvierte von 1990 bis 1993 seine Ausbildung bei der Kreissparkasse in Siegburg. Im Anschluss studierte Dirk Schaufelberger im Rahmen eines Traineeprogramms BWL und Wirtschaftspädagogik an der Universität Köln. Danach arbeitete er zunächst im Personalbereich der Stadtsparkasse Köln und verantwortete anschließend unterschiedliche Bereiche in der Marktfolge und dem Privatkundengeschäft in der Sparkasse KölnBonn.


Helmut Schiffer

Helmut Schiffer ist seit 2018 Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Essen. Seine Laufbahn begann er mit der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Bonn. Nach der Weiterbildung zum Sparkassenbetriebswirt und dem Studium zum Diplom-Sparkassenbetriebswirt folgten verschiedene Stationen in verantwortlicher Position.

Nach vier Jahren als Verhinderungsvertreter des Vorstandes der Sparkasse Bonn wechselte er 2001 als ordentliches Vorstandsmitglied zur Sparkasse Mülheim an der Ruhr, wo er von 2005-2013 als stellvertretender Vorstandsvorsitzender agierte. Im Anschluss folgte die Übernahme der Geschäftsleitung des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes bis 2018.

 

Michael Schürmann

Michael Schürmann verantwortet als Geschäftsführer der Finanz Informatik (FI) die Ressorts Vertrieb und Beratung. Der Bankkaufmann und Wirtschaftswissenschaftler bringt dort seit 2010 seine profunde vertriebliche Erfahrung ein. Diese erwarb er in verschiedenen Führungspositionen bei einem Vorgängerunternehmen des IT-Dienstleisters.

Michael Schürmann sieht in einer konsequenten Kundenzentrierung einen strategischen Erfolgsfaktor für die FI. In der digitalisierten Finanzwirtschaft umfasst dies nicht nur die Bedürfnisse der Sparkassen und deren Mitarbeiter, sondern auch die der Sparkassen-Kunden.

Ulrich Sengle

Ulrich Sengle, geb. 1968, absolvierte Berufsakademie und Lehrinstitut bei der Kreissparkasse Tübingen. 1997 wechselte er zur Sparkasse Passau, wo er zunächst im Kreditbereich, später dann als Leiter Unternehmenssteuerung tätig war. Seit 2007 ist er Vorstandsmitglied in der Kreis- und Stadtsparkasse Erding-Dorfen, in der er als Marktfolge- und Überwachungsvorstand fungiert. Sein Ressort umfasst Revision, Betriebswirtschaft, Marktfolge und Organisation. Die Zusammenarbeit mit der DSGF kennt und schätzt er seit 2009, damals noch mit dem Vorgängerunternehmen transactio.

DSGF_Impuls_Page_Icon-Technik_535-100.png


Wir sind für Sie da!

Bei Fragen rund um die Veranstaltung DSGF-Impuls digital steht Ihnen unser Organisationsteam gerne zur Verfügung:

Kathleen Killing
Eventmanagerin
Telefon: +49 221 9900-3509
E-Mail: kathleen.killing@dsgf.de

Berit Wolmerath
Referentin Eventmanagement
Telefon: +49 221 9900-2004
E-Mail: berit.wolmerath@dsgf.de


Datenschutz

Für die Teilnehmer gilt diese Datenschutzerklärung ergänzend zu den Datenschutzinformationen.